kfv_header_11.jpg

___________________________________________________________________

Kulturförderverein Groß Kreutz lädt zum Weihnachtssingen auf dem Adventsmarkt ein

Mit Gesang in die Weihnachtszeit lautet das Motto des diesjährigen Adventsmarktes, den der Kulturförderverein Groß Kreutz am 8. Dezember vor dem Strohhaus veranstaltet. Alle sind zum gemeinsamen Weihnachtssingen eingeladen, das gegen 17.30 Uhr beginnt. Um 14.00 Uhr startet der Nachmittag mit einer Adventsandacht in der Kirche. Ab 14:30 können die Kinder in der Weihnachtswichtelstube kleine Geschenke basteln. Für alle Besucher steht das Heimatmuseum offen.

Zum weiteren Programm tragen der Schulchor der Erich-Kästner-Grundschule bei sowie der Posaunenchor. Natürlich kommt wie jedes Jahr der Nikolaus zu Besuch. Umrahmt wird das Programm im Festzelt vom traditionellen weihnachtlichen Markttreiben. Es gibt Wildbratwürste, Glühwein „vom Fass“, Waffeln, Gebäck, selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Außerdem beginnt der Kartenvorverkauf für das Neujahrskonzert mit dem A-Capella Chor „Hohes C“. 

_______________________________________________________________

Neujahrskonzert am 12.01.2020 mit "Das Hohes C - das Vitamin für's Ohr"

5 Männer aus Potsdam mit Witz und Charme amüsieren mit Klassikern der Comedian Harmonists und spritzigen Parodien bekannter Pop- und Schlagersongs.
Das Bioprodukt auf dem A-capella Wochenmarkt: Weder verstärkt noch aus der Konserve!

_____________________________________________________

Ranz und May am 29.02.2020 in Groß Kreutz

Da das Jahr 2020 ein Schaltjahr ist, haben wir den 29.2. gleich dazu genutzt, Ranz und May mit ihren neuen Programm "Die Leute gucken schon - peinlich ist das neue cool" ins OSZ nach Groß Kreutz zu holen. Kartenvorverkauf in gewohnter Art und Weise ab Januar 2020.

__________________________________________________________________________________________

Glanz der Provinz - Neues Kulturformat in Groß Kreutz

Am 24. August 2019 startet in Groß Kreutz die neue Veranstaltungsreihe GLANZ DER PROVINZ im Gasthaus Zur Eisenbahn.
Bei den Veranstaltungen werden sowohl Vereine und Bürger*innen der Gemeinde Groß Kreutz und regionale Künstler*innen, als auch überregional bekannte Künstler*innen auftreten. Die Initiatoren und Veranstalter Björn Gripinski, Henry Mertens und Anja Panse wollen mit ihrer Veranstaltungsreihe die regionale Kultur stärken und den zwischenmenschlichen Dialog fördern. Schlummernde kreative Potenziale in der Bevölkerung sollen aktiviert werden und Raum zur künstlerischen Entfaltung erhalten
.
Weitere Infos und Bewerbungen von kulturinteressierten Menschen, die Ihr Können auf der Bühne präsentieren wollen, unter http://www.glanz-der-provinz.de/.

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Die spielstarke Mannschaft des Kulturfördervereins gewinnt den 3. Platz beim 1. Beachvolleyball Cup des FSV Groß Kreutz

Bei besten äußeren Bedingungen, mit viel Sonnenschein und einer tollen Beachanlage, fanden sich am 30.5. um 10.00 Uhr sechs Teams am Kleinbahndamm ein, um in vielen tollen Ballwechseln den Sieger des Herrentags-Turniers zu ermitteln.

Am Ende musste sich der "Culture Club" dem Werderaner "Volleyball  Jugend" und dem "Laakenweg-Power" geschlagen geben und mit dem respektablen 3. Platz vorlieb nehmen.

Vielen Dank an die Spieler/in Ireen Kenner, Marcel Lindow, Dennis Schmadkte und Lukas Schulze und herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz.

_______________________________________________________________________________________________

Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Der Vorstand des Kulturfördervereins Groß Kreutz e.V. lädt alle Mitglieder herzlich zur diesjährigen Versammlung am Mittwoch, den 10. April 2019 um 19:30 Uhr ins Strohdachhaus in der Bochower Str. 1, 14550 Groß Kreutz ein.

 

Es sind folgende Tagesordnungspunkte vorgesehen:

 

1)  Begrüßung / Anträge zur Tagesordnung

6)  Aufnahme neuer Mitglieder

2)  Tätigkeitsbericht 2018 und Vorschau auf 2019

7)  Überarbeitung / Neuauflage einer Ortschronik

3)  Kassenbericht 2018

8)  Wünsche zur Vorstandsarbeit / Sonstiges

4)  Bericht des Kassenprüfers

5)  Entlastung des Vorstandes

9)  Schlusswort

 

Weitere Tagesordnungspunkte können dem Vorstand bis zum 01.04.2019 benannt werden.

__________________________________________________________________________________________________________________

Die Kabarettveranstaltung "Notausnahme" am 16.03.2019 ist restlos ausverkauft. Es gibt auch keine Karten mehr an der Abendkasse!

Wir danken allen für das große Interesse und freuen uns auf den Auftritt von "Schwarze Grütze".

___________________________________________________________________________________________________________________

Es gibt noch Karten für das Musikkabarett "Schwarze Grütze" bei Kreutzer- Floristik und bei der Postfiliale Monika Martin. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

___________________________________________________________________________________________________________

 

 

Der Kulturförderverein Groß Kreutz e.V. lädt am Samstag, den 16. März 2019 um 20:00 Uhr herzlich in die Notaufnahme des OSZ Groß Kreutz ein.

Kartenvorverkauf zum Preis vom 18 Euro am 16. Februar von 10:00 bis 12:00 Uhr im Heimatmuseum Groß Kreutz, Bochower Str. 27 a und danach bei Kreutzer- Floristik und bei der Postfiliale Monika Martin. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

Sie gehen nicht gern in die Notaufnahme?
Das sollten Sie aber unbedingt, auf jeden Fall in die der Schwarzen Grütze!
Denn im nagelneuen Programm des Kabarett-Duos werden keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, hier geht es eher um das Ungesunde unseres Miteinanders, unsere mentalen Schonhaltungen und geistigen Blutergüsse.
Rasant, schräg und äußerst musikantisch präsentieren uns die beiden bösen Barden eine Momentaufnahme unseres ganz alltäglichen Wahnsinns.
Da schickt der Unfallservice des Dudelfunks die Gaffer zu den neuesten und schwersten Verkehrsunfällen, da scheitert ein Suizid daran, dass wir uns in der digitalen Welt nicht mehr löschen können, und am Ende fordert der rechtslastige Patient bei der Transplantation lautstark eine „deutsche“ Niere ein.

Seit fast schon 25 Jahren besiedeln Dirk Pursche und Stefan Klucke die Kleinkunstbühnen der Republik und sind mit ihren bemerkenswerten Liedern regelmäßig zu Gast in Hörfunk und TV.

Auf der Bühne sind die beiden Vollblutmusiker ein nachhaltiges Erlebnis, und nennen aus diesem Grunde zahlreiche Kleinkunstpreise ihr eigen. Fernab der ausgetretenen Humorpfade pflegen Pursche und Klucke eine einzigartige Balance zwischen Schwarzem Humor und literarischem Wortspiel: hochintelligent, anarchistisch, bitterböse, und krachend komisch.